Der logisch klärende Geist im Wort, wer über diesen nicht seine körperliche Verbindungsfunktionalität der dualen Art erkennt, der lebt als Mann und Frau, immer energieloser werdend, getrennt

Ich habe diesen verkrüppelten Weltmenschen nichts mehr, in irgend einer aufdringlichen Weise, zu sagen, sie dürfen mich jedoch fragen. Ja, ich stelle es einfach nur noch in den Raum, und aus ist es mit ihrer schönen Gesellschaft in ihrem bevorzugten Verkrüpplungstraum.

Beitrag Nr. 744

Blockiert und handlungsunfähig zu Eis erstarrt, ineinander vernarrt

Der Geist bzw. das Wort als verinnerlichte Vorstellungskraft im Gleichnisbezug ist eigentlich nur dazu da, um als Mensch seinen körperlichen Lebenstrieb bezüglich der gegenseitig gebenden Vereinigung (= das gegenseitige Geben der als Überfluss im Körper geschlechtsspezifisch angesammelten Inhaltsstoffe) von Mann und Frau in klärender Art und Weise bewusst zu machend und in seiner körperlichen Ergänzungsfunktionalität zu erkennen (doch genau auf diese Bewusstmachung reagiert der heutzutage vergesellschaftet programmierte Mensch, der der vorbildlichen Moral, total allergisch, er degradiert und verdammt alle diesbezüglichen Denkansätze und Äußerungen sofort in die Ecke der schmutzigen Perversion hinein, von der er unberührt bleiben möchte). Erkennt er diese Ergänzungsfunktionalität nicht (z. B. weil er sie gar nicht hinterfragend erkennen will, da er Angst davor hat, dass ihm dadurch der unbewusste Reiz der, von ihm zumeist vor allen anderen geheim gehaltenen, Geilheit bzw. Ekelüberwindung verloren geht, welche ihn immer so schön überreagierend erregt in Rage bringt) und ordnet sie somit auch nicht in seine Bewusstseinsebene ein, dann wird die körperliche Verbindungsfähigkeit (nach einigen Blindversuchen aus dem jugendlichen Leichtsinn heraus, welche zumeist dann auch schon zumeist zur ungewollten Schwangerschaft und Kindesgeburt führten, welcher belastende Umstand zusätzlich zur Verdammung der sexuellen Verbindungsebene beiträgt, sie wussten eben nicht was sie taten und ernteten somit, ihnen zum Gleichnis, die unbewusste Kindesfrucht als drittes Element, welches sie immer mehr voneinander trennt) total blockiert (es beginnt in ihnen der Prozess, der sie versauernd umkonzentriert, Magensäure fixiert, als Liebe deklariert) und sie werden sich dann zumeist, unter Ekelempfindungen (wegen ihrer immer weiter fortschreitenden körperlichen Verkrüpplung und Aufgedunsenheit, der aus allen Poren stinkenden Verwesungsart), körperlich voneinander distanzieren und abtrennen (ihre Körperchemie ist nicht mehr kompatibel für sie), da sie ihre körperlich verbindenden Schnittstellen, die der Inhaltsstoff absondernden Drüsenart, dann nur noch als schlecht gehende Geschlechtsorgane kennen. Als Menschen haben sie sich von der körperlichen Verbindungsart also weg bewegt und umfunktioniert, hin zum absoluten Genussstoffwechsel, weswegen sie die eigentlichen Verbindungsschnittstellen ihr dualen Verkörperung (eben die der gegenseitigen Energetisierung und Belebung) nur noch als Ausscheidungsorgane für ihr Stoffwechselendprodukt, eben dieses der versauert anrüchigen Art, erkennen. Jeder der dann noch versucht über diese Organe mit ihnen in die Kontaktverbindung zu treten, den werden sie sogleich und auf dem schnellsten Wege wieder abscheiden bzw. ausscheiden, um sich von ihm zu trennen, da sie ihn durch diese eindringliche Handlung nur noch als ihr abgesondertes Stoffwechselendprodukt (vor dem sie sich Ekeln) erkennen. Die sexuelle Körperverbindung wird also, im Laufe der Jahre immer mehr zu einem Ausscheidungskampf, die Männer werden durch ihr Gespür dafür schon auf psychosomatischen Wege impotent, doch da die sexuelle Potenz nun einmal momentan dem modernen Zeitgeist entspricht, und ihre Frauen da gerade mal, der Abwechslung wegen, mithalten möchten (entgegen all ihrer wahren Empfindungen), deswegen geben sie dann noch einmal, über Viagra, richtig Volldampf, bis hin zum Herzinfarkt als endgültigen Entscheidungs- und Ausscheidungskrampf.

Versteinernde Hassliebe und Wut, Wechseljahrsmut, Verstoffwechslungsglut

Die empfundene Schwäche einer Frau für die geistige Ausstrahlung eines wahrhaftigen Mannes, die kann sich eigentlich nur dadurch in die Manifestation begeben, indem sie etwas, gegenüber diesem, von ihrem fühlenden Herzen her (welches er durch seine Erscheinung und Ausstrahlung dazu motivierte) sich Veräußerndes sagt, was sie so, noch niemandem gegenüber geäußert hat, denn bisher hatte sie alle unbewussten Arschkriecher, die sie als Männer kannte, sofort satt, doch dieser plötzliche Magnetismus, der sie erfasst, macht sie völlig platt, sie hätte nie gedacht, dass sie solche Worte für jemandem finden könnte und diese sogar in sich hat.

Die-Gluecksehe-03

Siegelbruch

Advertisements

6 Gedanken zu „Der logisch klärende Geist im Wort, wer über diesen nicht seine körperliche Verbindungsfunktionalität der dualen Art erkennt, der lebt als Mann und Frau, immer energieloser werdend, getrennt

  1. tulacelinastonebridge

    ……………Der logisch klärende Geist im Wort, wer über diesen nicht seine körperliche Verbindungsfunktionalität der dualen Art erkennt, der lebt als Mann und Frau, immer energieloser werdend, getrennt …………….

    O.k. nehmen wir Jesus als Beispiel, er hatte ja den Ruf, das Frauen ihm zu Füßen lagen und Männer ihn bewunderten. Toller Mann, Innen und außen.

    Wie Siegelbruch passt deine obige Aussagen zu Jesus, da ja alle in seiner Umgebung erkannt haben, das ihre eigene Begierde zu Jesus hin, eine innere Begierde zu Jesus innerer Welt war und diese innere Welt somit auch erfassen konnten und eben dadurch selbst zu „Jesus-Energie“-Erlösungsenergie wurden.

    Deine These oben, ist doch anders rum?

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Tula, Männer und Frauen haben ein körperliches Problem miteinander, welches totgeschwiegen wird, also müssen sie dies Problem der dualen Körperfunktionalität geistig logisch (also übers Wort) verinnerlichen, um somit Körper, Geist und Seele zur Einheit zu bringen, eins greift nun einmal ins andere, und der Geist ist das ursprüngliche Klärungselement um Körper und Seele als Einheit schöpferisch handlungsfähig zu machen, und zwar so, dass beide eine Erfüllung dabei spüren.

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Männer und Frauen haben ein körperliches Problem miteinander…….mmhh kommt drauf an. Auf den Besitzer des Körper der Probleme hat oder eben keine Probleme hat.
        Verallgemeinerung ist ebenso ein Problem , da eben zu allgemein und daher irgendwie nicht diskutabel.

  2. Laubfrosch

    http://www.spiritgate.de/docs/suzanne-lie-ein-begruesser-von-der-neuen-erde.php

    Alles Leben auf der Neuen Erde spricht Lichtsprache, weil das die Sprache ist, die Menschen, Pflanzen, Tiere und Elementale in den höheren Dimensionen immer gesprochen haben. Deshalb freut es uns sehr, wenn ein weiteres Wesen zu uns auf die Neue Erde findet und wir augenblicklich mit ihm kommunizieren können.
    Es ist auch eine erstaunliche Erfahrung für Menschen, besonders für die Menschen, die sich immer von Mutter Natur getrennt gefühlt haben, mit all den Pflanzen, Tieren und Elementalen zu kommunizieren. Auf der anderen Seite ist diese Art der Kommunikation zu lernen, die wir Lichtsprache nennen, eine der größten Herausforderungen für einige der Neuen, die uns von der transmutierenden Erde besuchen.
    Weil wir keine Zeit oder Raum hier auf der Neuen Erde haben, sind diejenigen, die uns von der transmutierenden Erde – die Version von Gaia, die noch nicht vollständig in die fünfte Dimension expandiert ist – besuchen, oft überrascht, dass wir alle Lichtsprache sprechen.
    Sie versuchen ihre Zungen zu bewegen und einzelne Worte auf lineare Art auszusprechen. Diese Art der Kommunikation ist für eine zeitbasierte Realität auf der Basis von Trennung und linearem Denken angemessen. Diese Kommunikationsmittel funktionieren jedoch nicht in einer Realität, die mit HIER und JETZT resoniert.
    Die Kommunikation auf der Neuen Erde, selbst auf der Schwellen-Neue-Erde, ist eine Form des Kommunizierens miteinander durch Bewusstseinsvereinigung. Auf diese Art werden Bilder, Emotionen und Gedankenformen automatisch zum Partner wie auch in das Gruppenbewusstsein transferiert.

    Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Hassliebe der neckischen Art, um den Geneckten lächerlich zu sehen, der immer humorvoll gut aufgelegt ist, wenn er sich selbstironisch blamiert und das dann noch nicht einmal kapiert. Eben genau diese Liebe der Schadenfreude als Abenteuer, hin zum geil verzehrenden Stoffwechselfeuer, die ausbrennenden Wechseljahre zersetzen sie daraufhin ungeheuer. Bilden sich so menschliche Dämonen und Ungeheuer?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s