Was hat der Mann ihr nur getan, warum knöpft sie ihn sich, auf längere Sicht, immer wieder vor, unter dem harmonischen Motto: „Auge um Auge, Zahn um Zahn“, läuft alles nach Plan?

Was für mich in dieser Welt zählt? Ihr, die ihr mir über eure Regeln den Weg weisen wollt, habe ich nicht gewählt. Ja, der Logos-Gott in mir, als das freie Wort, der wird es sein, der demnächst alle, in ihrer Dummheit entlarvt, quält. Sagt jetzt nicht: „Den haben wir nicht gewählt.“

Beitrag Nr. 772

Auge_um_Auge-Zahn-um-Zahn02b

Ein Mann der sei ganzes Leben neben vergesellschaftenden Frauen fristet, gar nicht erst zu einem ganzen Mann werden kann, denn an ihm hängen, durch seinem Mangel an eigenständigen Gedanken, viel zu viel Regelblockaden dran. Das endet mit der immer unantastbarer werdenden Frau und dem immer ohnmächtig verrückter werdenden Mann, der sich immer skurrilere Dinge ausdenkt, mit denen er es den Frauen endlich einmal zeigen kann, hinein in die absolute Lächerlichkeit mutiert er, vor der holden Weiblichkeit, sodann. Wie werden solche angehenden Männer dann aber von den Frauen umgebracht? Solch eine Frau achtet einfach nur darauf, dass der Mann es, in seiner Lächerlichkeit, ganz nach ihren Vorstellungen, auch gut und richtig macht. Es kommt dabei natürlich vor, dass es in ihrer Beziehung laut und hysterisch kracht, sie akzeptiert ihn dann nämlich mal wieder nicht als ihren Süßen, weil er etwas nicht richtig macht, und schon hat ihm wieder eine ungeschickte Aktion viel Lächerlichkeit eingebracht. Wenn er sich somit vor ihr immer mehr bis auf die Knochen blamiert, dann ist sein psychosomatischer Tod, genau durch diesen Verunsicherungsumstand, garantiert.

Durch seine Ohnmacht gegenüber der perfekt geäußerten Muttersprache der Frau, da steigert sich der aggressive Wille des Mannes, seiner Potenz einen kraftvollen Ausdruck zu verleihen (z. B. auch mit Pferdestärken, damit die Frauen die vier Räder, in beeindruckter Weise, unter ihm bemerken). Enden tut das alles jedoch mit seiner zunehmenden Ohnmacht, denn immer mehr geistig umnachtet, da wird er von den Frauen einfach nicht mehr für voll genommen, ja, er hat seine Blamage, bis auf die Knochen, vor ihnen sehr gut hinbekommen.

Eigentlich bin ich ziemlich menschenscheu, weil ich weiß, dass es kein tödlicheres Gift gibt, als den in lächerlichster Weise vergesellschafteten Menschen, der sich peinlichst nach Regeln und Normen ausrichtet und ihm somit egal ist, was er dabei in Mitleidenschaft zieht und Vernichtet, denn schließlich ist ja all sein Tun durch die gesellschaftlich anerkannte Regel gedeckt und somit in völliger Unschuld verrichtet, eben so wie es sich gehört, und wehe es gibt da jemand, der sich wegen der zerstörerischen Folgewirkungen, daran stört. Er kann dann sogar Pech haben, dass sich ein Gesellschaftsrichter, mit Recht und Gesetz, über ihn empört, und ihn am Boden zerstört.

Vernunft ist heutzutage die Einsicht, dass wir alle Menschen der Gleichheit sind und deswegen, innerhalb der Gesellschaftsnormen, möglichst asexuell-moralisch miteinander klar kommen sollen, um kein öffentliches Ärgernis, entgegen der Menschenwürde, zu begehen. Nein, so etwas wird wohl auch kaum geschehen, da die Menschen der Verstoffwechslungsart dann auch alsbald nicht mehr sonderlich anreizend, von ihrem Substanzkörper her, aussehen, und dabei dann froh sind, wenn sie sich, im gegenseitig füreinander empfundenen Ekel (eben den, den sie massiv verdrängen), den der stillschweigenden Art, wenigstens noch halbwegs verstehen, indem sie aus dem Rest ihres Lebens das Beste machen und dabei voneinander absehen.

Die Welt ist ein irres Sterbehaus, denn nach einem gewissen Punkt ihrer Crash-Beziehungserfahrung, die der unheimlich nervenden Art, da wollen alle nur noch aus diese raus.

Läuft für ihn der Verkehr ansonsten nicht mehr, dann ist das Auto für ihn ein Stück bezahlbare Freiheit im geregelten Straßenverkehr, eine attraktive Verkehrsteilnehmerin, hat er da jedoch sehr selten drin, und wenn, dann sagt sie ihm, wo es geht hin, denn schließlich geht es um den geregelten Gewinn.

Als Mann kann ich keine Frau (eben motiviert durch ihre körperliche Attraktivität) von mir aus ansprechen, weil sie das, unter der heutigen gesellschaftlichen Moralauffassung der absoluten Unwissenheit, als einen penetranten Versuch wertet, der darauf abzielt Anspruch erhebend in sie einzudringen. Bleibt ein Mann ihr gegenüber Anspruch erhebend zudringlich, so kann es sein, dass sie sich geschlagen gibt und sich von ihm erobern lässt, doch daraufhin folgt dann für ihn der Härtetest, denn sie lässt ihn dann, über kurz oder lang, sehr anspruchsvoll (denn schließlich muss seine Liebe zu ihr erst einmal über die Erfüllung ihrer Ansprüche bewiesen werden, dieser Umstand könnte ihn friedhöflich erden) über die Klinge springen, er muss ihr dann nämlich schon etwas, in lohnender Weise, einbringen. Nein, sie wird ihn nicht dazu zwingen, doch wenn er dann merkt, dass sie sich von ihm abwendet, dann wird er für sie sofort im Dreieck springen, und sich für sie (über Leichen gehend) förmlich umbringen.

Und solcher Menschen Ende nimmt sich dann so aus: Ihr innerer Hass und Grimm (natürlich äußerlich, in unmerklicher Weise, weg harmonisiert, so wie es eben der Anstand verlangt) wird zum Gram, und vergrämt (da sie es sich, im unattraktiv fortgeschrittenem Alter, nicht mehr leisten können zu sein anspruchsvoll ausverschämt), da werden die Menschen dann todessehnsüchtig zahm, zu allem anderen sind sie nämlich zu erschöpft und motivationslos lahm. Ja du geistloser Mensch, überleg, denn für dich gibt es keinen anderen Ausweg, und deinem Schöpfer lieferst du dann, drüben auf der anderen Seite, dafür (in Ermanglung deiner Einsicht, da ohne jeden Logos in Betracht ziehendes Licht) den Beleg.

Siegelbruch

Advertisements

4 Gedanken zu „Was hat der Mann ihr nur getan, warum knöpft sie ihn sich, auf längere Sicht, immer wieder vor, unter dem harmonischen Motto: „Auge um Auge, Zahn um Zahn“, läuft alles nach Plan?

  1. Laubfrosch

    läuft alles nach Plan… jeder kopiert nur Textauszüge da bei Nebadon… denen fällt nichts mehr eigenes ein…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s