Gelungen, eben die Selbstverbrennung hitzig aufwallender Art, durch ihre Liebesbeweisansprüche ausgebremst, da kamen die Feuerwehrmänner nämlich nicht mehr vor ihr in Fahrt

Was für mich in dieser Welt zählt? Ihr, die ihr mir über eure Regeln den Weg weisen wollt, habe ich nicht gewählt. Ja, der Logos-Gott in mir, als das freie Wort, der wird es sein, der demnächst alle, in ihrer Dummheit entlarvt, quält. Sagt jetzt nicht: „Den haben wir nicht gewählt.“

Beitrag Nr. 779

Was eine jede Frau bei meiner Wenigkeit schon neugierig machen kann? Es ist die Frage: „Was stellt ein hilfloser Mann denn nur ein ganzes Leben hindurch ohne irgend eine Frau an, ob er dabei wohl auf dumme Gedanken kommen kann?“ Vielleicht erkennen die Frauen dieser Welt mich ja irgendwann einmal als einen einzigartigen Feuerwehrmann an.

Ihr Liebesbeweisanspruch, wer löscht ihre daraufhin einsetzenden Hitzewallungen, durch ihre hoch gehaltene Moral ist das nämlich noch niemals einem Mann gelungen, denn die Frauen haben sich immer wieder, sehr kraftvoll, zur Selbstverbrennung durchgerungen. Niemals hätte ein Feuerwehrmann gedacht, dass sie so sehr ihrem eigenen Scheiterhaufen (durch ihre torschlusspanische Sucht nach Abwechslung in den Wechseljahren) nachlaufen.

Durch seine Geilheit, da geht sie entweder nach und nach über in die Gleichgültigkeit (sie lässt sich gehen und wird eines Tages wie ein auseinandergegangener Hefeteig dastehen), oder sie geht in die Distanzhaltung hinein, über ihren sich umorientierenden Neid (hält sie diesen doch plötzlich für gescheit), der ihn dann, als der Erfüller ihrer Neid geborenen Wünsche, vollbeschäftigt hält, er hat sich eben nach dem zu richten was ihr gefällt (denn seine Hoffnung stirbt zuletzt, seine Unerschütterliche, die da hofft, dass sie sich ihm dann noch einmal, aus Dankbarkeit, körperlich zur Verfügung stellt). Und somit springt er dann herum als Verschleißelement innerhalb der sich für ihn, durchs Geld (denn Zeit ist Geld), beschleunigenden Zeit, denn er weiß, wenn er nicht ertragreich in ihrer Spur läuft, die ihr scheinbar seine Liebe beweist, so klagt sie ihm wieder Wochen lang, hysterisch aufbrausend und in erschöpfter Weise am Boden zerstört (eben so, wie es sich für eine Frau, die weiß, was sie will, gehört), ihres Herzens Leid, unter dem Motto: „Du liebst mich einfach nicht, sonst würdest du, für meine Wunschträume, die du mir als Liebender von den Augen ablesen würdest, die nötigen Mittel halten bereit.“ Ja, sie glaubt wirklich, dass er sie optisch auslesend und daraufhin sehr entgegenkommend reaktionsfreudig, beglücken könnte, eben über das, was er ihr dann, anhand ihrer Augen Wünsche, großzügig gönnte. Spürt sie doch auch ständig seine sehnsüchtigen Blicke, wie diese sie (wenn er glaubt, dass er sie mal wieder, von der Seite oder von hinten, unbemerkt, in röntgenartig scannender Weise, anstarren kann), vom Nacken bis hinab in den Schenkelbereich, packen, eben diese Blicke seiner Geilheit, sodass dann sogleich, in diesem Moment, wieder ein Liebesbeweisanspruch in ihr aufschreit. (Ja, sie setzt ihm somit Schranken, unter dem Motto: „Wenn ein Mann nicht ununterbrochen, in vernünftigster Weise, beschäftigt ist, so kommt er nur auf dumme Gedanken.“) Hat sie doch, während seiner auf dem Wirtschaftsstich konzentrierten und intensiven Heranschaffensarbeit (eben als Neidsammlerin) zur optischen Liebesbeweispotential Beschaffung, genug Zeit. Und wenn sie dabei seinen Finanzrahmen sprengt, so ist er dann auch noch (da Mann über Geld nicht spricht, welches er nicht hat, denn er hat es immer zur Verfügung, für die Frau, die da seine große Hoffnung ist, sie könnte ihn ja schließlich auch dazu auffordern, dass er sich endlich verpisst) zum Aufnehmen von Krediten bereit, nur eben, damit ihr Zweifel an seiner Liebe zu ihr, nicht gleich wieder zum Himmel schreit. Doch genau so wird dann alles bei ihnen, über die Gewohnheit (bzw. über das dadurch aufkommende Gewohnheitsrecht), zum perfekten Zusammenspiel und zur stillschweigenden Übereinkunft, über welche sie ihn dann erst einmal (bezüglich seiner geil dreinblickenden Schärfe, die sie als gute Köchin umformt zum guten Geschmack, für den alten Sack) abstumpft. Eben ihn, der da immer gleichgültiger (= toleranter) gegenüber den vorhersehbaren Folgen ihrer Wünsche wird, denn schließlich möchte er ja nun einmal für sie (dank seiner Gedankenlosigkeit) eine perfekt funktionierende Marionette sein, die sie da, als Lastenträger, schrumpft in den Sarg hinein. Vor ihrer unfehlbaren Größe macht er sich nun ganz klein, er braucht ja dazu auch nur, im öffentlichen Rahmen, der Verantwortliche für seine angestrebten Ziele, die die ihren sind, sein, sodass sie, mit ihrem Heiligenschein, vor allen glänzen kann, in ihrem unschuldigen Dasein, denn schließlich ist immer nur der tätige Täter Schuld, eben ganz allein. Wäre er, damals, in seinen jugendlichen Sturm und Drang Zeiten, vor ihr nicht so dummgeil gewesen, so ginge er heute auch nicht, unter ihrer stetig wachsenden Anspruchslast (wenn auch nicht gleich als Krimineller in den Knast), als ausgemergeltes (= „Aus, geh mehr Geld!“) Auslaufmodell ein. Nein, um solch ein groß aufgeblasener Ehrenmann zu sein, nur um auf dem Wirtschaftsstrich für jemand Dampf abzulassen, dazu bin ich einfach, von vornherein, zu klein. Wie sagte Christus diesbezüglich: „Seid wie die Kindlein, denn ausgemergelt (= vom Geld verbraucht) kommt ihr nicht ins Himmelreich hinein.“

Was ist für eine Ehefrau ein befriedigender Liebesbeweismaßstab? Wenn er als Ehemann so viel wie möglich Dienstleistung, ihren Regelansprüchen entsprechend, erbringt, und das für so wenig wie möglich sexuelle Gegenleistung, denn schließlich kann sie keinen Gegner, sondern nur mehr Leistung in der Ehe gebrauchen. Dadurch erregt und genervt, tun dann aber auch die meisten Ehemänner, in harmonisierender Weise, Dampf ablassen, ganz einfach dadurch, dass sie rettende Zigaretten rauchen, weil sie nun einmal diese Sucht, um ihren anderen Suchtaspekt auszuschalten, überlebensnotwendig brauchen. Aber ich rede hier nur Schall und Rauch, ich nehme einmal stark an, das ist für euch kein guter Brauch, vor allem wenn die Männer dabei bemerken, sie stehen vor den Frauen auf dem eigenen Schlauch. Doch spätestens, wenn die feinen Damen der Gesellschaft merken, dass die Feuerwehr ihre wechseljahrsbedingten Hitzewallungen vorbeugend (noch bevor sie über diese innerlich ausbrennen) löschen könnte, dann wird das, was heute noch als undenkbar erscheint, zum guten Brauch, und es heißt somit: „Ihr Blödmänner, seid ihr den wahnsinnig, runter von eurem Schlauch!“

Zuenderin02a

Ist sie ihren hitzig anfeuernden Wallungen ergeben, so können die Angefeuerten, um sie herum, kaum noch überleben.

Können sie erst einmal sexuell nichts mehr miteinander machen, so erschaffen sie sich einfach eine industrialisierte Gesellschaft zur Zeugung von vielen und sehr abwechslungsreichen Spielsachen, die das Leben für sie wieder lebenswert machen. Ja, völlig abgekommen von ihrer Lebenstrieberfüllung, wegen der unvernünftigen Risiken und Nebenwirkungen, da haben Mann und Frau nun wirklich nichts mehr gemeinsam zu lachen. Entgegen ihren Verdrängungen könnten sie jedoch wissen, was sie machen, um somit über den Tod, den es dann für sie nicht mehr gibt, gemeinsam zu lachen. In ihrer Unwissenheit, da gehen sie jedoch, durch ihr explosives Konfliktpotential, krachen, und dabei ist es dann auch egal, ob sie einen auf harmonischen Unschuldsengel (= die gute Miene zum bösen Spiel und Ziel) machen.

Ja, es wäre wirklich besser, seine Frau kocht ihm ein schlechtes Gericht, das regt ihn nämlich zum Warumdenken an, denn es schmeckt ihm nicht, das bedeutet dann aber auch für ihn, weniger Gewicht, denn sie findet es äußerst geschmacklos, dass er sich über seine ungenießbare Fettleibigkeit nicht einmal den Kopf zerbricht, hält sie doch nun genau deswegen jeden Tag über ihn Gericht und er akzeptiert das einfach, als ihre Liebe, die durch seinen Magen geht, damit diese bekommt mehr wichtiges Gewicht, denn von Luft und Liebe allein lebt ein so wichtiger Mann, wie er es ist, nun einmal nicht.

Siegelbruch

Advertisements

31 Gedanken zu „Gelungen, eben die Selbstverbrennung hitzig aufwallender Art, durch ihre Liebesbeweisansprüche ausgebremst, da kamen die Feuerwehrmänner nämlich nicht mehr vor ihr in Fahrt

  1. siegelbruch Autor

    Wenn Mütter in die Wechseljahre kommen, dann sind sie zumeist ausgebrannt fürs Vaterland. „Mann o Mann, das ist ja allerhand!“


    Wann wird es endlich mal wieder Sommer? „Ja, so mehr!“ Die Klima Macke, Terror geht um. Warum? Ja sie hatte ihr ganzes Leben hindurch viel Wind für sein Ohr, und heute fehlt es ihm nun überhaupt nicht mehr an selbstironischen Humor.

    Sie haben beim Ausbrennen noch viel Humor, nämlich mit der Ventil-Latte fürs Ohr. Ach nein, was rede ich denn da, ich meine natürlich mit dem Ventilator, aber volles Rohr.


    Ja ist es den wirklich kurz nach Sex, wenn die Jahre wechseln?
    Was sagt Doktor Thomas Doßler dazu? Er meint, die Dose ist dann leer, es geht einfach nicht mehr.

    Doßler: http://www.tomdoc.de/infoboard/wechseljahre/wechseljahre.php


    Nein einige Frauen die fackeln da nicht lange, ihnen ist davor überhaupt nicht bange. Sie sagt sich als Braut, in der sich etwas zusammenbraut: „Nein, ehe ich da einen heirate von der 0815-Stange!“


    Was sagt dazu der Experte Hans Joachim Schnellnhuber dazu? Er meint: Einigen Menschen geht es über den Stoffwechsel nicht schnell genug, deswegen helfen sie da etwas nach. Ein Glück, die Feuerwehr spritzt die etwas zu Hitzigen demnächst wach.


    Sie unterbricht daraufhin die Sexualität für sich nach und nach ganz, und da ihre innere Hitze somit nicht mehr gelöscht wird, geht sie an der inneren Selbstverbrennung ein. Nur Unwissende gehen wie wild (eben sehr torschlusspanisch) in die Sexualität hinein, unter dem Motto: „Nimm heute noch alles mit, denn morgen könntest du schon tot sein.“


    Was macht sie mit ihrem inneren Feuer, soll sie als voll betankter Tankzug, des guten Zuges der Moral wegen, ausbrennen, eben nur weil alle anderen Frauen brav in die Hitzewallung ihrer Wechseljahre, scheiternd, hineinrennen. Nein, diesen inneren Scheiterhaufen will sie nicht kennen, deswegen möchte sie sich auch voll bewusst von der gesellschaftlichen Moral trennen.

    Kann sie nun aber das, was sie gern möchte, so einfach beim Namen nennen: https://upvs.files.wordpress.com/2014/08/die-gluecksehe-03.pdf

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Osho zeigt hier die beste Voraussetzung für die Selbstverbrennung auf:

      Osho über Depressionen
      Frage: Ich fühle mich depressiv und voller Kritik mir selbst gegenüber, und ich weiß nicht warum.
      „Das ist eine Methode, sich nicht verändern zu müssen. Es ist ein Trick des Verstandes. Anstatt zu verstehen, geht die Energie in Verurteilung. Doch Veränderung entsteht durch Verstehen, nicht durch Verurteilen. Der Verstand ist sehr raffiniert: Sobald du beginnst, eine Tatsache zu begreifen, fällt der Verstand darüber her und verurteilt sie. Jetzt geht die ganze Energie ins Verurteilen. Das Verstehen ist vergessen, beiseite geschoben und deine Energie geht ins Verurteilen, aber Verurteilung kann nicht helfen.
      Sie kann dich depressiv machen, sie kann dich wütend machen, aber wenn du depressiv und wütend bist, wirst du dich nie ändern. Du bleibst der Gleiche und gerätst immer wieder in den gleichen Teufelskreis.“

      Quelle: http://www.osho.com/de/read/featured-articles/other-myself/the-need-to-be-special

      Antwort
  2. Laubfrosch

    meinst du die welt wird sich irgendwann ändern… Christus meint bestimmt auch, daß es aussichtslos ist und da überlegt er sich was anderes… alle kommen in den Schredder…

    Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Joseph Pulitzer:▼

    “Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster,das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.”

    Antwort
  4. Laubfrosch

    der Osho hat wirklich keine Ahnung von nichts, deshalb paßt er ja auch so gut zu der tula… hast dich wohl mit ihr verbündet oder weshalb buchst jetzt seine Texte hier… brrrr….

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ich verurteile niemand für seine Art sich zum Ausdruck zu bringen, denn auch er hat mir schon gute Denkansätze geliefert, in die ich dann tiefer hineingegangen bin.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        ja aber dich verurteilt jeder, damit hat niemand ein Problem… weshalb kümmerst du dich überhaupt um diese Arschlöcher hier, die doch nur stänkern wollen…

    1. siegelbruch Autor

      Also SONNENBLUME, aber was öffnet sich dabei? Horche diesbezüglich einmal in die vernünftige Welt der Arbeitsmoral hinein, und du wirst es hören, wonach sich alle sehnen, genau darüber wird das Leichentuch des Schweigens ausgebreitet sein, die Menschen kommen aufgrund dessen nicht mehr mit Körper, Geist und Seele (also ganzheitlich belebend) zusammen, nein, sie gehen einfach nur noch, nebeneinander her vegetierend, in sprachlosester Weise (da Worte für sie nur Schall und Rauch sind), ein.

      Antwort
      1. SONNENBLUME

        Ich sprach da auch eher Dich und vielleicht den Frosch persönlich an. Apropos „persönlich“…………was öffnet sich dabei?…….ja was könnte sich da öffnen, vielleicht ein Weg vom Unpersönlichen zum Persönlichen. Deine Schreibweise ist ja absolut Unpersönlich, ergo tot, ja es könnte sich dadurch ein Weg ins Leben öffnen.

      2. solapis

        A PRO PO`s OEFFNUNGEN


        und aufstieg

        Dies mal so für all die Ernsthaftenden.. IM ERNST jetzt LOLL……….

        leben net streiten…
        apis

  5. siegelbruch Autor

    Der neckische Schadenfreude wegen stänkern (= da stinkt sich jemand selbst), dass heißt, Unruhe verbreiten aus der quälenden Langeweile der Versauerung heraus. Sein Sterben als Mann, fängt somit (aufgrund ihrer Neckischkeiten) im Kopf an, da sie ihn in moralischer und vernunftbetonter Weise (eben vom eigenständigen Gedanken, welcher sich für sie einfach nicht gehört, da er nur stört) entwöhnt hat (ihrer anderen Ansprüche wegen, die ihr besser, als eben seine Dummheit, schmecken), und somit er dann, sich nichts mehr Schönes mit ihr vorstellen kann. Was soll ich als Mann also mit Bestechungsgeld, wenn meine Vorstellungskraft, beim Versuch mich ihr (so wie es ganz natürlich üblich ist) anzunähern, sowieso in den Keller fällt, da sie mich über ihre intellektuelle Regelform (= gesellschaftskonform) darauf einstellt. Nur dadurch, dass ich als Mann annehme, was sie mir über ihre regelnde Muttersprache anbietet, ist es so, dass meine Beziehung zu ihr hält, ein Mann der dies nicht tut, den entbindet sie, damit er fällt, es soll nämlich für ihn eine Lehre sein, dass er ein Nichts ist, ohne sie, die ihn hält.

    Antwort
    1. solapis

      Nicht nur für Siegelbruch
      „Der neckische Schadenfreude wegen stänkern (= da stinkt sich jemand selbst), dass heißt, Unruhe verbreiten aus der quälenden Langeweile der Versauerung heraus. Sein Sterben als Mann, fängt somit (aufgrund ihrer Neckischkeiten) im Kopf an, da sie ihn in moralischer und vernunftbetonter Weise (eben vom eigenständigen Gedanken, welcher sich für sie einfach nicht gehört, da er nur stört) entwöhnt hat (ihrer anderen Ansprüche wegen, die ihr besser, als eben seine Dummheit, schmecken), und somit er dann, sich nichts mehr Schönes mit ihr vorstellen kann.“


      janz und janz koreckt.. SPIEGEL B ILLY .. hast dir nen Bruch gehoben.. so verwoben im LOGOS – Verstand.. haltend…
      Ledig – leidig – weil ihr hier in eurem beengten Leichjend – Leibchen nicht alles sehen könnt. oder wollt.. heisst das nicht dass das was ihr meidet nicht ist… der Eimer wird doch eben just über euch aus gegossen… !!! Aber dann maulen… „Das kann doch gar nicht sein“ . Ja eben das ist der Knackpunkt..
      ES IST SO… Und DU bist mittendrinne.. Jetzt und Hier.. als Hilfloser oder Sehender
      Das so vermal e deite Bruderband welches die Logen so nutzten.. ist eben genau die gleiche Form wie der Darm im menschlichen Lei(b)chen hängt… Darmstatt.. Darma in ME DIA RE
      pups der Blogpabst der Verbrämte…

      Fröhliches Leibchen noch…
      apis

      Antwort
      1. solapis

        so ab und an mal ein Gesicht unter diesen „alfaltaren“ avateren– avatärchen .. klärchend
        wer hats erfunden
        Gesicht zeigen.. so fängts erst mal an… !
        apis

    1. solapis

      Na deine REAKTION ist schon sehr mikrig… bis geistlos.. eher automatisch .. so ganz ohne AROMA.. dies ledig deshalb damit du nicht glaubst du seist alleine.. oder du könntest mich in irrgend einer weise … bekriegen…
      Servus und danke für diese deine .. null nummer..
      denn die welche im Geiste arm sind das sind die Gläubigen… und DU..

      apis

      Antwort
      1. Laubfrosch

        hab grad geträumt, ich wäre auf dem sCheißhaus gewesen und hätte so gestunken, daß alle gestagt haben, hmm das stinkt und sie wollten mir nicht mal papier geben, das paßt zu den Menschen…

      2. solapis

        ..bist kein Mensch? du .. nein du bist eben der jenige der sich verlohren hat und mit sich selber beschäftigt..
        C I A O
        apis

  6. solapis

    deine 16—18— 64 bit gruenes faules macht dich offen du furzkanonier…à`la Cookie-Analytics-Spion

    deine 16—18— 64 bit gruenes faules macht dich offen du furzkanonier…à`la Cookie-Analytics-Spion

    deine 16—18— 64 bit gruenes faules macht dich offen du furzkanonier…à`la Cookie-Analytics-Spion
    dreimal Schwartzer KA TH ER

    Antwort
  7. solapis

    An die Versteckten die welche im Abfluss hängenden…die Diener .. Oh ja .. Diener….
    Schon einmal .. ein einziges Momentum … auf den Gedanken gekommen… Dass wenn dich einer über hat – er dich runter macht…
    Und das zu Recht.. Denn das ist eben am Laufen ..
    So und nun geh danken wenn du willst.. nutzt nix .. dass du deine verkrüppelten Gen Italien noch noch in dieses Netz einspeisen darfst – kannst vermeindlich…

    Du hast verloren weil du eine Faule Feige bist… einer der von hinten PHICKT..

    nicht offen sondern aus dem Versteck.. ..maipulierst Ich kenne Dich .. wiess um Dich…
    Du bist der alleinunterhalter im Verstecken spielen…

    Ja du bist ein VER – ECK EN DER.. und als solcher sollst Du sein.. so lange wie du Freude daran hast.. in den Ecken…
    Hasst Du dich selbst…
    Ich könnte Dir eben mal kurz deine Wesenheiten offerieren… ich tue das Jetzt.
    TRI IT MIR offen Gegenüber — das aber kannst DU nicht…
    Denn ich kenne nicht deine email oder IP AD RE SS E..
    DU impertinenter Imperator..deines Netzes..
    Ich weiss UM DICH..
    so sei dem so wie dir die Sinne stehen..
    Mir ist nach AN DE RE MI

    Dich lass ich sein da wo du bist .. in deinem Bewusstsein…
    Ich habe … den Krieg beendet.. aus und über deinem L EVEL

    GER NE

    Ich bin NICHT SO WIE DU..Dein Sein ist nicht mein Sein..
    ICH BIN und gehöre nicht den Gehörigen..
    Ich lasse Dich aus Meinem Darm a aaaaaaaaaaaha..
    Weil Du eben anderst bist .. das ist o.k
    Du jedoch magst nur stänkern und k.O machen… das ist Langweilig…m e y i half you
    DA RA U PH einen
    DU JA R DIN
    #pups

    apis

    Antwort
  8. solapis

    MOR GAN A .. Die Menschen wenden sich ab und sind dabei euch zu sehen um euch ab zu legen.. das ist das Resul T Hat.. dessen was einige von euch mit gestartet hatten.. nun denn
    Mensch ärgere dich nicht .. tretet ab
    apis

    Antwort
    1. Ein Herz für hohle Früchte

      Beende mal deinen eigenen Kriegsmodus, dann endet auch der Krieg, denn es ist allein dein Krieg, arme Seele.

      Antwort
    2. solapis

      Einst soll es die Hure.HORUS aus BABY LON.. babay – das KIND gewesen sein was Schuldig sei.. inzwischen tragen die CARDINALEN Purpur und werden nicht müde dazu auf zu rufen alles in den violetten – purpernen Purpanz zu leiten..
      NO
      ON
      apis

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s