Ekeltendenzen, die die körperliche Existenz begrenzen, denn die Menschen, die sich vor ihrem verbindenden Lebenstrieb ekeln, die können vor ihrem Schöpfer nicht glänzen

Was für mich in dieser Welt zählt? Ihr, die ihr mir über eure Regeln den Weg weisen wollt, habe ich nicht gewählt. Ja, der Logos-Gott in mir, als das freie Wort, der wird es sein, der demnächst alle, in ihrer Dummheit entlarvt, quält. Sagt jetzt nicht: „Den haben wir nicht gewählt.“

Beitrag Nr. 783

Hat Ekel Alfred nicht alle Tassen im Schrank, dann sagt seine geschmackvolle Frau: „Na Gott sei Dank!“

Die Liebe einer Frau, die möchte einen Mann eigentlich festhalten, doch sie kann seinen Mangel an Weisheit dadurch leider nicht dumm gestalten. Ach nein, ich meine natürlich umgestalten. Wenn sie ihn dann wegen ihres Mangels an Entfaltungsmöglichkeit im Geist fallen lässt, wird er sich dann wohl zusammenfalten, so wie es sich gehört für die Vergreisten und Alten?

Die experimentell unbewusst und als Spaß angegangene Sexualität geht schief, denn sie erscheint dem einen oder andere, im Laufe der Zeit lästig, da ekelhaft naiv. Und somit nimmt der eine vom anderen, immer moralischer orientiert, Abstand, doch da er somit seinen Lebenstrieb verdrängt ohne ihn geistig klärend zu hinterfragen, deswegen muss er die Konsequenz des körperlichen Alterungsprozesses mit Todesfolge tragen.

Wer sich (mangels Selbsterkenntnis bezüglich seines Lebenstriebes der Verbundenheit) vor sich selbst ekelt und aufgrund dessen krank wird, wie kann man den heilen? Man kann dann, zwecks Heilung, zu diesem nicht sagen: „Geh in den Kurs der bewusst gemachten und die funktionale Körperästhetik veredelnd formenden Sexualität, denn wenn du weiterhin so viel ekelhaftes Schlemmerei-Zeugs in dich hineinfrisst und verstoffwechselst, dann ist es gleich mit dir zu spät. Der/die Kranke wird dann antworten: Lieber zu spät, als in der Art sexueller Belebung eine Aufbaudiät, weil mein Ekel, der da psychosomatisch auf mich einwirkt, dann ganz bestimmt in die unendliche Potenzierung hineingerät.

Wer die Sexualität nicht über seinen logischen Geist klärt (z. B. deswegen, weil er als programmierte Systemleiche überhaupt nicht weiß, was Geist ist, und somit natürlich auch nicht weiß, wozu dieser gut sein soll) bzw. sie nicht als verbindendes Ergänzungs- und Veredelungselement zwischen Mann und Frau erkennt, bei dem bleibt das Gefühl der gegenseitig belebenden Energetisierung aus (die unbewusste Sexualität ist immer nur wie ein geistig umnachtet und berauscht angegangener Kurzschluss, nachdem dann die Ernüchterung folgt, die nicht gerade so angenehm ist, unter dem Motto: „Was wohl der andere jetzt über mein geistiges Wegtreten, in den Rausch der Umnachtung hinein, denkt, ich komme mir vor. wie bis auf die Knochen blamiert, am liebsten hätte ich mich jetzt gleich, vor Scham, in den Erdboden hinein versenkt.“) und jeder weitere geile Versuch des sexuellen Praktizierens driftet dann immer tiefer in die Verkrampfung und ins Ekelgefühl hinein ab, bis es dann überhaupt nicht mehr geht, und jeder für sich und für jeden anderen (unbewusst spürbar) im Selbstekel bzw. Selbsthass dasteht. Unter diesem misslichen Umstand steigert der Mensch dann immer mehr, eben zum Zweck der sexuellen Verdrängung, seinen stinkig sauren Verstoffwechslungsverkehr. Da ihm nun aber die dementsprechenden Endprodukte seines Stoffwechsels nach unten hin abgehen, deswegen ekelt er sich bei der somit zwangsläufigen Konfrontation mit seinen Geschlechtsteilen, vor diesen immer mehr, und irgendwann geht dann für solch einen Menschen nur noch das genüssliche Druck aufladen über den Stoffwechsel, aber das Geschlechtsdrüsen gesteuerte Druck Ablassen, direkt aus der Blutbahn (eben als Blutdruck senkende Maßnahme), das geht dann, wegen seines zu sehr übererregenden Ekels (= sein dadurch bedingtes Hochhalten der Moral), nicht mehr. Solche Männer sind dann sogar der Schwarm vieler Frauen, eben solchen, die auf so wenig wie möglich Sex und so viel wie möglich materielle Sicherheit schauen, und somit eben auf Männer ohne sexuelle Ambitionen (da impotent, welche Störung er den Frauen gegenüber aber nicht benennt) vertrauen, und somit auch gern ihre materielle Absicherung auf der Grundlage solcher Männer aufbauen. Solche Männer dann auch bei den Frauen, zumeist auf mütterliche Werte schauen, da diese nicht irritierend sind und auf die Steigerung materieller Macht vertrauen. Warum scharen sich die Frauen aber genau um solche Männer? Weil diese ihre sexuelle Impotenz kompensieren durch ihre immer größer werdenden Wirtschaftspotenzen, in ihrem Machtstreben haben sie dann nach oben hin keine Reichtumsgrenzen, verführerisch empfinden sie besonders ihre Globalisierungstendenzen.

Ja, im Zuge eurer Abwärtsentwicklung, da kann der blanke Ekel gut und gerne eurer Liebe entsprechen, da ihr dann, innerhalb eurer geistigen Umnachtung, unbedingt etwas fühlen wollt, und dieser eben das Einzige ist, was ihr noch fühlen könnt. Euer alsbaldiges Ableben liegt dann aber auch zumeist für euch im Trend. Dies Gefühl ist dann schon einmal so etwas, wie die Hölle, die in euch brennt.

Wenn Männlein wie Weiblein das Leben aushaucht, so konnte der eine dem anderen nicht das über die Sexualität geben, was er zum körperlich belebenden Strukturaufbau braucht. Durch ihre wachsende Liebe zum Genussstoffwechsel und ihrem zunehmenden Ekel vor der Sexualität, da ist dann aber auch für sie schon alles zu spät.

Siegelbruch

Advertisements

20 Gedanken zu „Ekeltendenzen, die die körperliche Existenz begrenzen, denn die Menschen, die sich vor ihrem verbindenden Lebenstrieb ekeln, die können vor ihrem Schöpfer nicht glänzen

  1. siegelbruch Autor


    Niemand ekelt sich vor der Moral, sie steht zur Wahl.

    Seit ich weiß, dass das alles nur noch Zahlen im Computer sind, da gehe ich nicht mehr wählen, denn wer soll die auszählen?

    Antwort
  2. Laubfrosch

    der fritz tut auch immer so moralisch, als wenn ich alles falsch gemacht hab, blos weil ich gesagt habe, die Mütter seien die Schlimmsten dieser Erde und alle Kinder gehören ermordet… ja weil ich dieses Reinkarnieren nicht mehr will und außerdem sind das überhaupt keine Kinder, das sind Erwachsene die in einen Kindskörper inkarniert haben…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also, du kommst den Kindern ja sehr entgegen, denn viele sagen sich von denen: „Hätte mich meine Mutter abgetrieben, so könnte ich sie auch lieben.“

      Antwort
      1. Gehr sterben ...

        Dich hätte man abtreiben sollen, zusammen mit deiner Speichelleckerin, die sich Laubfrosch nennt. Widerliches Pack!

        Antwort
      2. siegelbruch Autor

        Also, das geht nicht so einfach sterben, ich hoffe du siehst es ein, denn ich habe noch etwas zu vererben, nämlich die Einsicht, dass sie sich nicht mehr so viel herunterholen, hier auf Erden, und das nur, um zu Sterben, wenn sie nämlich gleich oben bleiben, dann brauchen sie sich nicht erst durch die Erdungsgeburt den Aufstieg zu verderben.

        Antwort
    2. fritz

      Laubfrosch,

      ich verstehe deine Einstellung zu Kindern nicht – weil wir alle, also auch du, einmal Kinder waren. Viele hatten es wirklich nicht leicht, vielleicht du auch – hast du denn das alles wieder vergessen ?

      Denn wenn es um junge Tiere geht, die findest du niedlich, was sie im Normalfall ja auch sind. Babies sind halt ein wenig problematischer, manche quängeln und schreien – aber doch nur weil sie Schmerzen haben (z. B. durchkommende Zähne), und sich ja noch nicht richtig ausdrücken können.
      Das ist uns damals doch auch schon passiert und niemand wollte uns deswegen töten.

      Ich würde dir raten, das ganze noch einmal gründlich zu überdenken und dich auch etwas zurück zu nehmen.

      Ich bin kein Moralapostel, habe selbst viele Fehler gemacht, aber unschuldige Kinder – ich finde schon, daß man die unterstützen sollte.

      fritz

      Antwort
      1. Laubfrosch

        aha, es muß erstmal gründlich überdacht werden, was Kinder sind, sie sind die Reinkarnationsmaßnahme der Archonten, um ihre Welt am laufen zu halten… und Kinder finde ich absolut nicht niedlich, sie schauen für mich irgendwie komisch und ekelhaft aus, vor allem Babies aber das kommt wohl davon, hab schon als Kind dieses Kindergetue komisch gefunden und schließlich auch herausgefunden, warum das so ist…
        so und wieso sollen Kinder unschuldig sein, sie haben doch allerlei in ihren vorherigen Inkarnationen angestellt, da könnte man ja sogar sagen, daß nach jeder Nacht wo man geschlafen hat, man wieder unschuldig ist…

        ja und wenn Kinder so hilflos sind und sich deshalb ja die Hormone anfangen zu walken im Menschen, das ist schon so programmiert worden im Wesen… ja vielmehr hat das bei mir wohl offensichtlich nicht gegriffen, ja was solls, dafür ist mir ja der Spott und Hohn und die Verachtung der Menschen geblieben…
        ja und warum ich Tiere toll finde, sie sind natürliche Wesen, ganz einfach und Kinder waren wohl auch mal natürlich aber nicht in dieser Welt und natürliche Kinder, also die nicht vom System verdorben sind wären wohl auch von meiner Seite aus akzeptabel, ja bestimmt… aber nicht solche Systemroboter, so ist eigentlich erst der Teenager wieder interessant, wenn er anfängt alles zu hinterfragen und feststellt, daß die Erwachsenen ja voll bescheuert sind, ja die sind mir sympathisch…

        Antwort
      2. tulacelinastonebridge

        Laubfrosch, du darfst jeden Tag Gott auf Knien danken, dass die Erinnerungen an deine früheren Leben verborgen sind.
        Die Auswirkungen von diesen vielen Leben sind ja schon mehr als gruselig……………. ach Gott es muss schrecklich gewesen sein. 😦

        Antwort
      3. Laubfrosch

        ja Hauptsache die jetzige Inkarnation wird Spitze, man muß immer nach vorne schauen, Vergangenes verstehen lernen und begreifen was überhaupt wichtig ist…

        ich finde es sehr wichtig was ich hier mache, deshalb mach ich es… das es die Leutchen belästigt, wie ich meine Vergangenheit aufarbeite und die Welt begreife, kann ich aber auch verstehen… sind halt anders diese Erdlinge…

        Antwort
      4. tulacelinastonebridge

        deine jetzige Inkarnation ist doch gar nicht Spitze, ist doch alles Scheiße. 😯

        und bitte was arbeitest Du auf, du buddelst doch alle nur tiefer ein.

        und das du dich nicht mit der Erde verbunden fühlst, obwohl dein ganzer Körper Erde ist, kennt man natürlich daran, dass dir die ganze Kraft zum Leben fehlt.

        na servas…………………….

        Antwort
      5. Laubfrosch

        ui ja wenn du meinst, daß ich alle einbuddle, ja vielleicht hatte ich doch mal ein Schildkrötenleben und bin das so gewohnt, die verbuddeln ja auch immer ihre Eier und das mach ich jetzt mit der Welt…

        Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Eklatant ist etwas Aufsehenerregendes und Hervorstechendes, also etwas Ekelerregendes, sagt meine Tante. Ekel-Latte-Tante. Mann o Mann, ihm fehlt doch wohl eine Latte am Zaun, als Zaunschänderin würde sie am liebsten damit auf ihn drauf hau’n.

    Antwort
  4. siegelbruch Autor


    Sie macht eine Fliege, denn die spinnen ja. Ja, ekelhaft gibt ihr die totale Entspannungskraft.
    Nein, ein vernünftiger Mann, der hätte sie niemals so danieder gelegt und geschafft, das wäre ihr nämlich eine Nummer zu ekelhaft.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Sie will dadurch Testen, ob er nur Testosteron hat, oder auch befreienden Geist der Klärung, wenn er nur das Erstere hat, so wird sie ihn (als den ständigen Antester) zwischen ihren festhaltenden Fingern, wie eine Laus zerquetschen. Ja, es beginnen lausige Zeiten für unbewusste Testosteron-Männer. Aber was sage ich da, die Zeiten waren immer schon so lausig für diese Männer, denn die muttersprachliche Moral der Frau, über die sie schon vorprogrammiert sind, hat ein leichtes Endspiel mit ihnen, deren Druck sie sich (als gesellschaftskonforme Penner) nicht entziehen können. Unter der blutigen Regelsprache der babylonischen Frauen werden diese Penner, in hilflosester Weise, begraben, denn keine Frau will solche hörigen Blödmänner haben.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        sie will ihn festhalten um zu testen?… ja wenn ihr Test dann abgeschlossen ist, dann läßt sie ihn wohl wieder frei und es gibt dann wohl keine Klammerei… und wenn sie sogar einen bewußten mit Geist gefunden hat, ja da wird sie dann wohl völlig platt, hab nämlich gemerkt, daß dadurch es zu sehr viel Hingabe kommt…

        Antwort
  5. Laubfrosch

    also es gibt die Umwandlung, die kommt von diesen Dingen, die unaussprechlich sind, aber man kann sie sich ja mental vorstellen, ja so vorgestellt gehts schon… aber schließlich schaffen es nicht mal die in die Mentalwelt, die so gesellschaftlich getrimmt sind, daß da etwas nicht stimmt an diesen Dingen der moralischen untätigsten Dinge… ja die kommen dann woanders hin, vielleicht in einen Sinn, der ihnen entspricht…

    Antwort
  6. Laubfrosch

    also im Jenseits kommen die Moralischen zu den Moralaposteln, ja die gibts und die sagen einem dann, was man tun soll, ja das kann man dann tun, bis in alle Ewigkeit…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s