Wie die Menschen ihr Leben angehen? Indem sie über ihre zu klärenden Instinkte blind herumagieren, und ihre Klärungsworte, in geregelter Weise, verdrehen, unter dem Motto: „Nix verstehen.“

Möchtet ihr unter dem spürbar belebenden und elektrisierenden Strom des körperlich klärenden Geistes stehen, oder möchtet ihr weiterhin den moralischen Sackgassenstau- bzw. Abklemmweg gehen, um euch, in der Versauerung vor Langeweile, körperlich zerfallen zu sehen?

Beitrag Nr. 818

Erst verlieben sie sich, danach fangen sie an sich zu verloben, und wenn dann der eine anfängt zu viel zu loben, dann ist er selbst (verhaftet in seiner, den anderen über sich erhebenden Selbstironie) plötzlich masochistisch unten und der andere ist, sich dementsprechend polar positionierend, in sadistischer Weise (auf ihn herabschauend) oben, und dies Problem übergeben sie dann (zum Zweck der Problemlösung) der Ehe, damit er seine Pflicht besser verstehe, und sie ihrer Muttermacht, der er nichts entgegenzusetzen hat, unerschrocken ins Auge sehe.

Sie werden in hysterisch rasender Weise blind, wenn sie den Expansionsdruck (den der Steigerung und Verweigerung), eben von Monat zu Monat in sich spüren und somit nicht befriedigt sind. Sie könnte dabei vor Regelwut platzen, doch er merkt scheinbar nichts oder zieht nur hilflos dumme Fratzen, nein, bei solch einem Blödmann kann sie sich einfach nicht mehr in schmeichlerischer Weise einkratzen.

Beim Instinkt folgt der Tiermensch (der, der noch mehr zum Tier als zum Menschen neigt, in seinem geistig ungeklärten 365 Tage Trieb pro Jahr) dem, was ihm innerlich stinkt, bis er dann bemerkt, dass er ja Worte (= Beantwortungselemente) hat, über die er alles das hinterfragen kann, was da als Gestank in ihm eindringt und was für Folgen, die Verfolgung dessen, was ihm stinkt, hervorbringt? Nun siehe einer an, wird er doch nun vom reinen Geist gelenkt, und nicht mehr von seinem Instinkt. Vor allem ist es ja auch so, dass ein Stinker einer Frau auch nichts Befriedigendes bringt, der nur zusieht, dass er mit seinen ungeklärten Überfluss, sie unter Druck setzend, in ihren Überflusskörper eindringt, damit es dann hinterher allen Beteiligten bzw. „Begeiligten“ stinkt, weil die Ekelverdrängung zum Zweck eines (zumeist einseitigen) Kurzschlusskitzels ja auch nichts nicht bringt.

Wenn die Scheiße des Menschen den Körper verlässt, dann sollte er einmal darauf achten, ob er etwas in sich hat, was ihm unter Druck setzt und stinkt (Instinkt). Wenn ja, so weiß er, welche Folgen sein Instinkt der überfüllenden Bauchentscheidung hat, für ihn als Nimmersatt. Wer vom wahren Geist des Erkennens und verbindenden Ergänzens (= logisch geklärten Überflussaustausch der Druckentlastung und Veredelung) geführt wird, dem kann nichts mehr stinken, denn er hat so etwas nicht in sich, dem Reinen ist nun einmal alles rein. Ja, übers Wort könntet ihr auch vom klärenden Reim sein, dessen klärende Logik erstickt dann jeden Gestank immer mehr im Keim.

Eine Blume nimmt nichts Überflüssiges an Nährstoffen auf, sondern nur das, was sie zum Wachstum und zur Entfaltung ihrer optisch reizenden Geschlechtsteile benötigt, deswegen pisst sie dich auch nicht an, wenn du an ihr riechst. Also du Kavalier (du als Schweigender Genießer) sag ehrlich: Warum schenkst du der Dame deines scheinbaren Herzens Blumen, etwas weil sie in andeutender Weise schön aussehen und gut riechen, oder möchtest du damit instinktmäßig, in einkratzender Weise, vor ihr kriechen? Solch einen Mann findet eine Frau, wegen seiner netten Unterwürfigkeit zwar erst einmal süß, doch sie kann ihn alsbald nicht mehr riechen, denn durch die personifizierte Lächerlichkeit die er ist, da fühlt sie sich nur noch angepisst.

Siegelbruch

Advertisements

3 Gedanken zu „Wie die Menschen ihr Leben angehen? Indem sie über ihre zu klärenden Instinkte blind herumagieren, und ihre Klärungsworte, in geregelter Weise, verdrehen, unter dem Motto: „Nix verstehen.“

  1. Spiegelfluch

    In dem Film „Life of Brian“, da gibt es eine Szene, in der so ein verwirrter Pappkopp eine Rede hält. Er plappert nur schräges und zusammenhangsloses Zeug, hochgradig dement und zerrisseen. Genau so liest sich auch der Siegelbruch.

    Sag mal Sigi, hast du als Kind mal zu heiß gebadet oder ist dir mal irgendwas auf den Kopf gefallen? Eventuell war es auch ein verdorbenes Pilzgericht, von dem du nicht mehr erholt hast, jedenfalls muss es schlimm gewesen sein.

    Trotzdem noch ein schönes und perverses Leben, ich dir wünsche, viele ruchlose Schisse und eine gute Verdauung. 😉

    Heile heile Segen, drei Tage Regen … usw. usw, …

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s