Mit der Mode gehen, um dem vom Modergestank immer mit dem Wind im Rücken gegenüber zu stehen, die gerümpfte Nase soll ja nicht gleich mit einem durchgehen

Möchtet ihr unter dem spürbar belebenden und elektrisierenden Strom des körperlich klärenden Geistes stehen, oder möchtet ihr weiterhin den moralischen Sackgassenstau- bzw. Abklemmweg gehen, um euch, in der Versauerung vor Langeweile, körperlich zerfallen zu sehen?

Beitrag Nr. 854

Was ist angesagt? Habe ich danach irgendjemand gefragt?

Der Moderator und sein herzlicher Moderat (Mode-Rat) fürs Ohr, und das so gezeugte professionelle Ohr, das nennt man dann Professor. Ja ich weiß, er geht mal wieder mit mir durch, mein Humor, aber immer noch besser als ein Vermoderungstumor. Was habt ihr nun aber vor?

Er ist sehr moderat und ein echter Mann vom Kopfsalat

Sie fühlt sich von ihm geliebt, da er, ohne einen Funken des Selbstbewusstseins, alles für sie tut, und das auch noch mit viel Mut. Wenn er so vor ihr kriecht, sie ihn nämlich am liebsten riecht.

Wenn es einem so richtig schön dreckig geht, ist man dann nicht ganz sauber? Doch da gibt es dann ja, Gott sei Dank, noch den alles harmonisierenden Modezauber, und alles, was vom modisch guten Geschmack zeugt, das ist natürlich sauber.

MODE-METHODE

Er ist ein Mann der mit der Mode geht, damit sie, als die, mit der er geht, seinen Bewusstseinsinhalt besser versteht. Um zu sehen, wie es mit seinem Selbstbewusstsein steht, da hat sie ihm nämlich den Modetest angedreht, immer wieder muss er sich jedoch nun einer neuen Mode Unterwerfen, weil ihm die Vorhergehende, in ihren Augen, scheinbar nicht mehr so gut steht, aber vielleicht ist es ja auch so, dass es ihr dabei um den, der in der Mode drin steckt und dabei dumm aus der Wäsche schaut, geht. Die neuste Mode wird immer wieder durch Vorhersagemedien, eben als neuer Trend (das, was ihn von ihr trennt, das hat er also unter ihrem Modediktat noch nie verpennt), angekündigt, damit dann aber auch jeder wissen kann, welcher Moder bei im in ist. Und wenn er dann innerlich immer mehr vermodert, dann ist es natürlich so, dass sie immer mehr Distanz von ihm hält und sich so geschickt wie nur möglich verpisst. Ja, sie hat da so die leise Ahnung, sie stimmt zwischen ihnen nicht mehr so recht, eben die Körperchemie, doch diese führt nun einmal im Beziehungsleben Regie. Wegen der bequemen Gewohnheit, hält sie es dann aber doch noch, über viel Distanzgehabe, mit ihm aus, bis hin zu dem Zeitpunkt, wo der Tod sie scheidet, und somit seine sichere Lagerung unter der Friedhofserde, jeden weiteren Vermoderungsgestank, für ihre Nase, vermeidet. Er war einmal ein Mann, der kann, und um ihr zu gefallen zog er alle Modeneuheiten, die er käuflich erwerben konnte, magnetisch an, doch da er nicht arm war und sie ihn nun beerbte, deswegen stellt sie nun sehr bescheiden fest, dass sie auch mit Kaffee und Kuchen ihre inneren Werte nähren kann, ohne einen großkotzigen Modestinker als Mann, der immer dachte, dass er durch seine Modehülle und deren innere Moderfülle, körperliche Zuwendung bei ihr ernten kann.

Wer etwas mehr als nur eins und eins zusammenrechnen kann, der ist plötzlich für alle anderen ein sehr gefährlicher Mann, weil man nicht immer mit im rechnen kann, und der neuste Modetrend, der geht ihm scheinbar gar nichts an. Warum er wohl nicht wie jeder andere, in solidarischer Weise, ein moderndes Arschloch sein kann?

Wenn ich mich auf Erden einer Sache ohne klärenden Geist widme, so verschrotte ich diese, und falle dabei selbst der Verschrottung anheim, alles geht also unter meinem Intellekt der Kalkulation und Reglung aus dem Leim.

Das Wort ist die Software des Hardware-Menschen, über die er sich selbst deinstalliert, er glaubt doch wirklich, dass er etwas zu sagen hat, wenn er es in der Unkenntnis seiner Software probiert.

Die Sonne diese Welt sendet uns umhüllten Geist, der uns durch Formbildung auf Inhalte hinweist. Was das wohl für die Modeanschauung des Menschen, der vor allen erstrahlen möchte, heißt?

Der herauskristallisierte Geist aus dem Sonnenlicht, der ist es, welcher heraus aus mir spricht, je nach dem, wie er sich in der immer engmaschiger werdenden Verknüpfung meiner Kristallstruktur bricht und verinnerlicht. Wenn ich jedoch nur ein intellektueller Spiegel bin, so stehe ich in der Seitenverkehrt polaren Modesicht, doch so einfach geht das mit dem Geist des Erkennens nicht, seine Negativumhüllung gibt mir dann nämlich immer mehr niederträchtiges und schwerkräftiges Zusammenbruchsgewicht.

Nur durch die Verknüpfung aus dem logischen Wort heraus, da komme ich zur verinnerlichten Vorstellungskraft, anders ist es jedoch bei dem, der da erschlafft im eigenen Vermoderungssaft, eben so wie die neuste Mode diesen in ihm erschafft.

Siegelbruch

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mit der Mode gehen, um dem vom Modergestank immer mit dem Wind im Rücken gegenüber zu stehen, die gerümpfte Nase soll ja nicht gleich mit einem durchgehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s