Eine kleine Höllenkunde, zur Eingewöhnung in den Teufelskreis der größeren Runde

Möchtet ihr unter dem spürbar belebenden und elektrisierenden Strom des körperlich klärenden Geistes stehen, oder möchtet ihr weiterhin den moralischen Sackgassenstau- bzw. Abklemmweg gehen, um euch, in der Versauerung vor Langeweile, körperlich zerfallen zu sehen?

Beitrag Nr. 860

Die Hölle muss einem schon unter die Haut gehend gefallen, denn man ist ja als Engel nicht umsonst gefallen

Das, was das Leben ist, soll heutzutage geheim gehalten werden, natürlich nur um kein Leben unnötig zu gefährden, das nennt man dann: „Sitte und Moral verschärft im Werden.“ Ich könnte jetzt schon einmal jemand gefährden, dann könnte es eventuell noch etwas mit ihm werden.

Wir sind in die materielle Menschenform hinein gegossene Trotzgeister, denn wir trotzen Gott und einige tun dabei dann sogar so, als ob sie ihn lieben (ja gerade die, die immer wieder sagen: „Du sollst glauben, denn du kannst nichts wissen“, sind diesbezüglich besonders durchtrieben). Bei seinen so sehr sprunghaften Kinder, da ist dem Schöpfer zur geistigen Umformung nun aber leider nur die marionettenhafte Erstarrungsform (die zum feststofflichen Menschen hin) übrig geblieben, dabei lassen die Mensch Gewordenen nun aber immer so, wie es ihnen von der Stimmungslage gerade einmal besser gefällt, den Himmel oder die Hölle an ihren einflüsternden Marionettenfäden ziehen, und letztendlich werden sie entweder dem einen oder dem anderen, aus ihrem freien Willen (den der Selbstbestärkung) heraus, fliehen.

Ein sehr tief gefallene Höllengeist ist der, der, um seine neckische Schadenfreude behalten zu können (denn schließlich möchte er sich auch einmal etwas Gutes gönnen), alles lächerlich macht und mit Spott belegt (wenn es den Bereich berührt, wo es zu logisch klärend wird und somit entlarvend ist, der Satan also somit seine Fratze im Spiegel anschauen müsste), wovon er nichts wissen will (ihr habt sicherlich schon einmal etwas davon mitbekommen, denn in den öffentlichen Medien unterliegt des öfteren einmal jemand solch einem Verspottungsdrill, weil Satan in diesen macht, was er will), dies ist nämlich sein Lustreiz und seine Lebensmotivation, jeder der sich der Wahrheit zu sehr annähert, dem zahlt er darüber einen verhöhnenden Spottlohn, da Satan in dieser Welt immer das letzte Wort hat, deswegen sagt der unter Beschuss Genommene dann aber auch nicht mehr den geringsten Ton. Sich höhnisch und spottend selbst beleben und über andere erheben, kann nun einmal keine höhere Weisheit ergeben. Wer von euch tangiert nun aber schon diese trotzige Hölleneinstellung in seinem irdischen Leben? Und meistens glaubt solch einer dann auch noch, er wird sich eines Tages einmal zur rechten Hand Gottes erheben.

Satan erschafft Gesetze, um die Menschen dazu anzureizen, durch die Versuchung der Gesetzesübertretung strafbar zu werden (er hofft, dass das Verbotene sie zum Erleben des Nervenkitzels anheizt). Doch wenn alle Menschen nun zu brav sind bzw. die Gesetze peinlichst studieren, um ja nicht ins Fettnäpfchen zu treten, dann passt er die Gesetze so an, sodass viele gleich durch das straffällig sind, was sie getan haben, als es noch nicht verboten war. So viel einmal für die Menschen, die immer sagen: „Ich habe mir noch niemals etwas zu Schulden kommen lassen und habe auch nichts zu verbergen, deswegen ist der Gesetzgeber für mich keine Gefahr. Ist das wirklich so, denkt einmal daran, dass Satan auf seine heimliche bis unheimliche Schadenfreude, die seine Lebensmotivation ist (also seine Lebenskraft darstellt), nicht verzichten kann, deswegen ist es immer nur eine Frage der Zeit, und dann packt er auch, natürlich gut begründet, alle braven Bürger, wie ein Würger, an. Ihre hörige Dummheit und Gedankenlosigkeit muss bestraft werden, meint er sodann.

Als Regel- und Gesetzesbrecher habe ich nun aber etwas Furchtbares begangen in Satanias irdischer Welt, was für keinen anderen Mann infrage kommen würde, denn da er vom Leben etwas haben möchte, ist das für ihn eine zu hohe Hürde, auch wenn er diese rein theoretisch überwinden könnte, so hielte ihn etwas Wesentliches davon ab, nämlich sein Respekt vor der mütterlich hoch gehaltene Menschenwürde. Ich habe nun aber das Risiko auf mich genommen, niemals in diesem irdischen Leben eine Frau (eben durch das diesbezügliche Zuteilungsrecht Satans in dieser Welt, dreht es sich dabei doch nur ums Geld) abzubekommen, denn mit dieser perversen Wahrheit, die mein logischer Gedanke (der in mir vom Schöpfer her veranlagt ist) hervorbringt, da bin ich den Evas dieser Welt einfach zu wenig benommen. Ja, sie haben einen besseren Adam verdient, und bei den Vielen die da (sittlich, moralisch und voller Anstand) vor ihnen (als Langweiler), wartend, in der Paradiesschlange anstehen, da werden sie diesen auch (entsprechend der komfortablen Auswahlkriterien Satanias) bekommen. Doch Satan und Satania haben bei mir schlechte Karten, denn sie können mich über ihre Gesetze nicht greifen, denn wenn sie es versuchen, so werde ich sie über das logische Wort des Schöpfers durch den eigenen Dreck schleifen.

Siegelbruch

Advertisements

6 Gedanken zu „Eine kleine Höllenkunde, zur Eingewöhnung in den Teufelskreis der größeren Runde

    1. siegelbruch Autor

      Quelle des nachfolgenden Textauszuges: http://transinformation.net/der-letzte-grossartige-trick/

      Ich thematisiere die Sache, da ich ein optimistisches Gefühl dazu habe. Ich stelle fest, dass es eine große Gruppe von Menschen gibt, die sich der Außerirdischen Agenda teilweise bewusst ist, wenn wir die Zahlen von Zuhörern von David Icke Vorträgen berücksichtigen, von Michael Tsarion, George Kavassilas und anderen, die die Wahrheit über den außerirdischen Einfluss auf unseren Planeten an die Öffentlichkeit gebracht haben. Als David Icke damit begann über Außerirdische und Blutlinien zu sprechen, dachten die Leute, er wäre verrückt. Doch jetzt weniger als 20 Jahren danach, wird die Information in weiten Kreisen angenommen. Mehr und mehr Wahrheiten kommen ans Licht. Doch höre ich bisher niemanden von Licht und dem Tunnel beim Tod sprechen, oder über die Tatsache, dass wir uns in diesem Gefängnis der Wiederverwertung (in einem wiederkehrenden Kreislauf) befinden. Ich sprach letzten Sommer in “Reinkarnation ist Versklavung“ darüber und wahrscheinlich auch an anderer Stelle. Doch in der Schrift von Val Valerian sehe ich zum ersten Mal jemand anders über diesen hinterhältigen kardinalen Trick sprechen.

      Val Valerian schreibt, “Der Licht und Tunnel Trick ist eine relativ neue Methode, doch eine, die versagen wird und jetzt wissen sie es auch“. Könnte es sein, dass mit genügend Erwachten in Bezug auf diese übergroße Verblendung, die Methode des Einfangens der Seelen in den Kreislauf der Reinkarnation dann versagt? Vielleicht zerbricht die Methode an ihren eigenen Schwächen oder wegen anderer Gründe. Könnte es sein, dass der Zugang zur Freiheit sich öffnet? Falls dem so ist, würde ich rennen um zur Öffnung zu kommen. So bin ich trotz der scheußlichen Täuschung optimistisch, dass diese Illusion zerbricht.
      Das hoffe ich, denn die Welt da draußen scheint sich in heftige Turbulenzen hinein zubewegen, wo viel Mist auffliegen wird. Doch was auch immer geschieht, jetzt wissen wir, dass wir keinesfalls zum Licht oder zum Tunnel gehen sollten. Gebt das weiter.

      Antwort
      1. silbermeruvianer

        Der sogenannte Kanal , das habe ich auch nicht als Tunnel empfunden , sondern eher als eine Art Wirbel , und auf der anderen Seite war es Gefühlsgemäss einfach nur angenehm warm .
        Jedoch habe ich dort seltsamerweise KEINE Verstorbene Verwandschaft angetroffen , im Gegenteil ich bin dort in die Nähe einer wärmenden Sonne “ Geflogen “ und eben NICHT geschwebt ( allerdings brauchte ich dafür keine Vogel oder sonstwas für Flügel )
        dieses Fliegen findet in einer Geschwindigkeit statt welche jenseits jeglicher Lichtgeschwindigkeit liegt und somit nicht einhergeht mit dem Sonnenwind , sondern es werden riesige Räumlichkeiten in einer Art Teleportation überbrückt ( Ich wüsste nicht wie ich dieses derzeit für 3 D anders beschreiben könnte ) .
        Jedenfalls komplett anders als uns das in Medien oder Religion gesagt wird .
        Ein Liebendes Bewusstsein / Zwillingsbewusstsein wir dort auf Gefühlsebene wahrgenommen und ER KANNT als TIEFES GEFÜHL .
        Und ja ich bin dort HIN und auch wieder Zurück , und zwar OHNE das mein Herz stehen bleiben musste oder per Unfall oder oder , das ging gänzlich ANDERS , und NEIN ich trinke keinen Alkohol , Rauche nicht und ich Nehme auch keine Rauschmittel oder sonst irgendwelche HELFERLEIN was ja für etliche in der Esoszene als Hilfsmittelchen benutzt werden , denn für wirkliche KLARHEIT ist sowas Kontraproduktiv .
        Nochmal ich habe diesen WECHSEL nicht wie durch einen Tunnel Erlebt sondern eher wie ein Wirbel und auf der anderen Seite habe ich erst mal angehalten und mich Umgeschaut / wohl eher UMGEFÜHLT beschreibbar und bin dort in Richtung einer Art Sonne ( aber nicht mit blendendem LIcht sondern eher wärmend empfindbar ) , aber von dort betreffs Verbindung mit Zwilling in eine Recht grosse Entfernung hin , Geschwindigkeit beschreibbar eher von einer Sonnensystemdurchquerung innerhalb eines Fingerschnippens .

        Man kann so ein Erlebnis nur sehr schwer mit Worten der 3 D Beschreiben , denn es ist gänzlich verschieden zur hiesigen Erlebniswelt .
        Ist man also im Inkarnationszyklus gefangen , da ein Definitives NEIN , nicht wenn man FREI geworden ist , man “ KANN “ Freiwillig , MUSS jedoch nicht mehr .
        Gibt ja schliesslich auch noch weitere ERLEBNISWELTEN und nicht nur diese , ÄHNLICH einer enormen Vielfalt in einem Computer mit verschiedensten Erlebnisprogrammen .
        Und da gilt dann , bin ich nur ein einfacher Mitspieler / Figur ohne Schöpferische Hervorbringung oder nehme ich eher als MITSCHÖPFER das WISSEN und EMPFINDEN für so ein festgeschriebenes Programm , damit dieses NEU “ ANDERS UMPROGRAMMIERT wird .

  1. Laubfrosch

    der fritz hat gemeint ich vermassel alles, wahrscheinlich komm ich in die Hölle aber wo die ist, weiß ich auch nicht… vielleicht find ich sie ja gar nicht… ui quitsch…

    Antwort
  2. Cornelia Vogt

    Guten Morgen__allesamt😘

    Ich bin fröhlich aufgewacht heut .
    Mal schaun_was der Tag bereit hält für mich.
    Ich lebe g e r n hier auf Erden.
    Verheißungen erfüllten sich EWIGLICH schon.
    Und was ich je schrieb_
    Ich stehe dazu.
    Auch wenn es unglaublich klingET+

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s